Pressemitteilungen

Der Bund der Versicherten e. V. (BdV) äußert sich als Deutschlands größte Verbraucherschutzorganisation zu allen Fragen, Themenfeldern und Entwicklungen im privaten Versicherungsbereich.

Unsere Expertinnen und Experten schreiben regelmäßig Pressemitteilungen zu einzelnen Versicherungssparten, Servicethemen oder Gesetzesänderungen. Seien auch Sie gut informiert.

Sie sind Medienvertreter und möchten regelmäßig unsere Pressemitteilungen erhalten, schicken Sie gern eine E-Mail an presse@bundderversicherten.de

 
 
Gut informiert durch den BdV!

BdV | 29.10.2018

Am 30. Oktober ist Weltspartag

Download PDF (228.6 KB)

BdV gibt Tipps, wie sich auch bei Versicherungen sparen lässt

Alljährlich wollen Banken und Sparkassen mit dem Weltspartag insbesondere junge Menschen zum Sparen und dem sorgfältigen Umgang mit Geld ermuntern. „Doch auch bei Versicherungsverträgen lässt sich sparen. Da hilft schon ein Blick in den Versicherungsordner: Nicht jeder Vertrag ist notwendig, mancher ist gern auch mal doppelt im Haushalt vorhanden, mancher Versicherungsschutz ist in die Jahre gekommen und ist längst günstiger und zu besseren Konditionen zu bekommen“, weiß Bianca Boss, Pressesprecherin des Bund der Versicherten e. V. (BdV). Eine gute Gelegenheit, den Versicherungsbestand auf Vordermann zu bringen und so bares Geld zu sparen.

Lebens- und Rentenversicherung | 25.10.2018

Angriff gegen falsche Versprechen bei Generali-Run-Off

Download PDF (229.41 KB)

Bund der Versicherten geht rechtlich gegen Viridium vor

Mit zusätzlichen Garantieversprechen machte der Vorstandsvorsitzende der Abwicklungsplattform Viridium, Dr. Heinz-Peter Roß, Werbung für den Verkauf der Generali-Verträge an sein Unternehmen. So würde er garantieren, dass die Kund*innen nach dem Verkauf stets zehn Prozent „der Kosten“ ausgezahlt bekämen. Nach Ansicht des Bund der Versicherten e. V. (BdV) ist dies jedoch weder technisch noch aktuariell seriös möglich. Er bat daher Roß um Aufklärung. Dieser gab jedoch weder schriftliche Antworten auf die Fragen, noch erklärte er sich angesichts einer Abmahnung durch den BdV bereit, zukünftig derartige Aussagen zu unterlassen. Der BdV sieht sich daher nun gezwungen, weitere rechtliche Schritte zu gehen, um die Unterlassung derartiger Behauptungen klären zu lassen. „Herr Roß versucht mit irreführenden Behauptungen, den Run-Off auf seiner Abwicklungsplattform schönzureden“, erklärt Axel Kleinlein, Vorstandssprecher des BdV. Betroffen sind etwa vier Millionen Verträge, darunter Lebensversicherungen, private Rentenversicherungen und Riester-Renten.

Servicethemen | 23.10.2018

Grundstückseigentümer und Mieter müssen Gehwege räumen

Download PDF (227.52 KB)

Achtung: Laub fällt!

Langsam verabschiedet sich der Sommer und der Herbst kommt. Nebel und Nässe gesellen sich dazu und so kann es auf Straßen und Wegen zu gefährlichen Rutschpartien kommen. Bianca Boss, Pressesprecherin beim Bund der Versicherten e. V. (BdV): „Das Laubfegen im Herbst ist genauso wichtig wie das Schneeräumen im Winter. Glätte und die daraus resultierende Rutschgefahr können zu Unfällen führen, für die man eventuell haften muss. Sowohl Grundstückseigentümerinnen und -eigentümer als auch Mieterinnen und Mieter sollten daher entsprechende Haftpflichtversicherungen besitzen.“

English

Login zum Mitgliederbereich