Pressemitteilungen

Der Bund der Versicherten e. V. (BdV) äußert sich als Deutschlands größte Verbraucherschutzorganisation zu allen Fragen, Themenfeldern und Entwicklungen im privaten Versicherungsbereich.

Unsere Expertinnen und Experten schreiben regelmäßig Pressemitteilungen zu einzelnen Versicherungssparten, Servicethemen oder Gesetzesänderungen. Seien auch Sie gut informiert.

Möchten Sie regelmäßig Pressemitteilungen von uns erhalten, schicken Sie gern eine E-Mail an presse@bundderversicherten.de.

 
 
Gut informiert durch den BdV!

Sachversicherung | 20.07.2017

Nach der Gewitterfront

Download PDF (226.95 KB)

BdV gibt Tipps, welche Versicherungen zahlen

Ein schöner Sommertag endete gestern in vielen Regionen mit starken Unwettern. Heftige Regengüsse fluteten mancherorts Straßen und Keller. Doch wer denkt, mit einer Wohngebäude- und Hausratversicherung ist sein Hab und Gut auf jeden Fall abgesichert, irrt – darauf weist der Bund der Versicherten e. V. (BdV), Deutschlands größter Verbraucherschutzverein, wenn es um private Versicherungen geht, hin. Denn für einige Naturereignisse benötigt man einen zusätzlichen Schutz.

Lebens- und Rentenversicherung | 13.07.2017

Weg frei nach Karlsruhe im Kampf gegen Überschusskürzung

Download PDF (226.36 KB)

Bund der Versicherten verliert vor Landgericht Düsseldorf

Der Bund der Versicherten e. V. (BdV) hatte Anfang 2016 eine Klage gegen die Kürzungen der Überschussbeteiligung gegen die zum ERGO-Konzern gehörende Victoria Lebensversicherung eingereicht. Das Landgericht Düsseldorf (Az. 9 S 46/16) hat mit heutigem Urteil die Berufung abgelehnt, zuvor hatte das Amtsgericht Düsseldorf die Klage abgewiesen (Az. 50 C 356/16). Bei dem Verfahren geht es um die massiv geminderte Beteiligung an den Bewertungsreserven zu Lasten der Kunden.

Europa | 07.07.2017

BdV beklagt klaren Etikettenschwindel im neuen Vermittlergesetz

Download PDF (226.84 KB)

Gesetzgeber beugt sich im letzten Moment der Versicherungslobby

Der Bundesrat befasst sich heute mit dem längst im Bundestag beschlossenen Gesetz zur Umsetzung der EU-Versicherungsvertriebsrichtlinie (IDD). In letzter Sekunde beschied der Gesetzgeber, dass zukünftig Versicherungsmakler gleichzeitig auch als Honorarberater tätig sein dürfen. „Im letzten Moment hat der Gesetzgeber wieder mal vor der Versicherungslobby gekuscht“, so BdV-Vorstandssprecher Axel Kleinlein. Aus Sicht des BdV ist diese Entscheidung falsch. Provisionsberatung und Honorarberatung sind nach Ansicht der Verbraucherschützer strikt zu trennen.

English

Login zum Mitgliederbereich