Pressemitteilungen des BdV

Aktuelle Pressemitteilungen

Als eine der wichtigsten Verbraucherschutzorganisationen Deutschlands informiert der Bund der Versicherten e. V. (BdV) regelmäßig über Entwicklungen im privaten Versicherungsbereich sowie über relevante Gesetzesänderungen.

Sie sind Medienvertreter*in und möchten regelmäßig unsere Pressemitteilungen erhalten? Dann schicken Sie eine E-Mail an presse@bundderversicherten.de, damit wir Sie in unseren Verteiler aufnehmen können. 

BdV | 12.06.2024

K. o. in der letzten Runde: Vitality-Tarif von Generali ist intransparent und benachteiligt die Versicherten

Download PDF (343.35 KB)

BGH bestätigt Kritik des BdV an Telematiktarifen in der Berufsunfähigkeitsversicherung

Höchstrichterlich abgepfiffen hat der Bundesgerichtshof (BGH) heute die Bedingungen der Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) „SBU-professional Vitality“ der zur Generali gehörenden Dialog Lebensversicherung. Er folgt damit der Ansicht des Bund der Versicherten e. V. (BdV), dass die Klauseln des Fitness-Tarifs intransparent sind und die Versicherten unangemessen benachteiligen.

BdV | 12.06.2024

Was ist der Versicherungskäse des Jahres 2024?

Download PDF (346.49 KB)

Bund der Versicherten e. V. (BdV) stellt die Nominierten für das schlechteste Versicherungsprodukt vor

In der Produktentwicklung sind die Versicherer kreativ – doch nicht alle neuen Tarife sind auch wirklich sinnvoll und manche sind sogar totaler Käse. Der Verbraucherschutzverein Bund der Versicherten e. V. kürt daher seit 2015 jährlich das schlechteste Versicherungsprodukt zum „Versicherungskäse des Jahres“. Auch dieses Mal haben Verbraucher*innen, Journalist*innen und Expert*innen zahlreiche Vorschläge eingereicht, aus denen die Jury die drei aussichtsreichsten Kandidaten auf den Negativpreis ausgewählt hat. Zum zweiten Mal wird auch ein Publikumsliebling gewählt. 

BdV | 07.06.2024

BdV vs. Vitality: BGH-Urteil zu Fitness-Tarif erwartet

Download PDF (343.06 KB)

Akkreditierungsschluss für Journalist*innen: 11. Juni, 10 Uhr

Am Mittwoch, den 12. Juni, um 9 Uhr verhandelt der Bundesgerichtshof (BGH) über vom BdV monierte Telematiktarife in der Berufsunfähigkeitsversicherung (IV ZR 437/22). Er prüft die vom Bund der Versicherten e. V. (BdV) beanstandeten undurchsichtigen Bedingungen der Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) „SBU-professional Vitality“ der Dialog Lebensversicherung. Interessierte Journalist*innen können sich bis zum 11. Juni um 10 Uhr akkreditieren lassen, um bei der Verhandlung dabei zu sein. BdV-Vorstandssprecher Stephen Rehmke wird in Karlsruhe für Fragen zur Verfügung stehen.

Spenden

Login zum Mitgliederbereich