Pressemitteilungen

Der Bund der Versicherten e. V. (BdV) äußert sich als Deutschlands größte Verbraucherschutzorganisation zu allen Fragen, Themenfeldern und Entwicklungen im privaten Versicherungsbereich.

Unsere Expertinnen und Experten schreiben regelmäßig Pressemitteilungen zu einzelnen Versicherungssparten, Servicethemen oder Gesetzesänderungen. Seien auch Sie gut informiert.

Sie sind Medienvertreter und möchten regelmäßig unsere Pressemitteilungen erhalten, schicken Sie gern eine E-Mail an presse@bundderversicherten.de

 
 
Gut informiert durch den BdV!

Servicethemen | 27.05.2020

Rechtsschutz in Zeiten von Corona

Download PDF (342.16 KB)

BdV erläutert, was bei Rechtsschutzversicherungen zu beachten ist

Die Corona-Pandemie ist im Alltag der Menschen längst angekommen. Doch welche Folgen sie für die Bürger*innen haben wird, lässt sich derzeit noch nicht abschätzen. Wer sich jetzt durch eine Rechtsschutzversicherung für den Fall eines Falles absichern möchte, etwa wegen möglicher Streitigkeiten mit dem Arbeitgeber oder rechtlicher Unterstützung in anderen Bereichen, sollte wissen: Eine Rechtsschutzversicherung ist kein Rundum-Sorglos-Paket, das alle Kosten, die in Zusammenhang mit einer rechtlichen Auseinandersetzung entstehen, übernimmt. „Nur aufgrund der Corona-Pandemie eine Rechtsschutzversicherung abzuschließen, ist nicht ratsam. Es muss vorher gut überlegt werden, welcher Lebensbereich versichert sein soll“, sagt Bianca Boss, Pressesprecherin beim Bund der Versicherten e. V. (BdV).

Servicethemen | 23.04.2020

Finanzielle Engpässe durch Corona

Download PDF (343.9 KB)

BdV erklärt, wie bei Versicherungsverträgen gespart werden kann

Die Coronakrise hat den Alltag in Deutschland weiter fest im Griff. Viele Verbraucher*innen leiden unter Jobverlust oder Kurzarbeit und müssen die Kosten des täglichen Lebens auf den Prüfstand stellen. „Wer jetzt den Versicherungsordner durchforstet, findet sicher den einen oder anderen Vertrag, bei dem gespart werden kann – aber bitte nicht vorschnell kündigen, wir erklären die Alternativen“, sagt Bianca Boss, Pressesprecherin des Bund der Versicherten e. V. (BdV).

Servicethemen | 08.04.2020

Richtig abgesichert mit dem Fahrrad unterwegs

Download PDF (342.27 KB)

Diese Versicherungen brauchen Radler*innen

Die Temperaturen steigen und viele Menschen satteln nun für ihren Arbeitsweg von Auto, Bus und Bahn auf das Fahrrad um. In diesem Jahr werden sich aufgrund der Corona-Pandemie wohl noch mehr Verkehrsteilnehmer*innen für das Fahrrad entscheiden, um den öffentlichen Nahverkehr zu meiden. Der Bund Versicherten e. V. (BdV) erklärt, welcher Versicherungsschutz wichtig ist. „Eine private Haftpflichtversicherung sollte auf jeden Fall bestehen“, sagt BdV-Pressesprecherin Bianca Boss. „Zudem lohnt ein prüfender Blick auf die Hausratversicherung.“ Viele elektrounterstützte Fahrräder können mit speziellem Versicherungsschutz abgesichert werden.

English

Login zum Mitgliederbereich