Versicherungsvergleich / Versicherungscheck / Versicherungsbedarf - Unabhängige Beratung für wichtige & notwendige Versicherungen

Der BdV setzt sich für die Rechte aller Verbraucher im privaten Versicherungsbereich ein. Sie können diese Arbeit mit einer Spende unterstützen. Setzen Sie sich dazu gerne mit uns in Verbindung.

Offensiv für Versicherte

Die Rechte der Versicherten – dafür setzt sich der Bund der Versicherten e. V. (BdV) offensiv gegenüber der Versicherungslobby ein. Als eine der inzwischen wichtigsten Verbraucherschutzorganisationen Deutschlands betreiben wir Verbraucherschutz seit über drei Jahrzehnten mit Leidenschaft.

Der BdV ist eine regierungsunabhängige Organisation (NGO). Wir finanzieren uns ausschließlich durch Beiträge unserer Mitglieder und können daher unabhängig beraten und handeln.

90 Prozent aller Haushalte in Deutschland haben entweder überflüssige oder zu teure Versicherungen oder es fehlt sogar wichtiger Versicherungsschutz. Wir beraten Sie zu Ihrem Versicherungsbedarf und schauen dafür auf Ihre individuellen Risiken, nehmen eine Bewertung vor und versehen Sie mit entsprechenden Infoblättern. So erhalten Sie als Versicherte einen unabhängigen Versicherungscheck inklusive Versicherungsvergleich als fundierte Entscheidungsgrundlage.

Wer uns schon kennt: Unsere Merkblätter heißen jetzt Infoblätter und sind unter Mein Versicherungsbedarf zu finden. Diesen Versicherungsbedarf haben wir außerdem nach Lebensrisiken aufgeteilt.

Der BdV konnte bereits viel für die Versicherten erreichen: Unsere Erfolge.

 

Wir sind Ihr Mittel gegen schlechte Versicherungen!

HIER GEHT'S ZU DEN GRUPPENVERTRÄGEN

 

Versicherungsvergleich / Versicherungscheck

HIER GEHT'S ZUR 
UNABHÄNGIGEN BERATUNG

 

Versicherungsberatung

BdV-Tipp

Interview im Deutschlandfunk

BdV-Vorstandssprecher Axel Kleinlein äußert sich im Deutschlandfunk zum Tod der Deutschen Lebensversicherung.

Hören Sie doch mal rein!

Service

Hop oder Top?!

Lebens- und Rentenversicherungsrechner

News

18.10.2017
Servicethemen

BdV gibt Tipps und Hinweise zum Kfz-Versicherungs-Wechsel

Der alljährliche Run auf die günstigste Kfz-Versicherung hat begonnen, denn die meisten Kfz-Versicherungsverträge sind zum Ende des Kalenderjahres kündbar. „Wie bei allen Verträgen sollte man aufmerksam das Kleingedruckte in den eingeholten Angeboten lesen, denn darauf, und nicht auf den zu zahlenden Beitrag, kommt es wirklich an“, rät Bianca Boss, Pressesprecherin des Bund der Versicherten e. V. (BdV). Deutschlands größter Verbraucherschutzverein, wenn es um private Versicherungen geht, hat in seinem Infoblatt zur Kfz-Versicherung wichtige Tipps und Hinweise zum empfehlenswerten Versicherungsschutz zusammengefasst.

Weiterlesen

12.10.2017
BdV

Der BdV nimmt im Auftrag des BMJV Stellung

Der Bund der Versicherten e. V. (BdV) setzt sich seit Jahrzehnten für mehr Verbraucherrechte im Bereich der privaten Versicherungen ein. Er wird aber auch in anderen Bereichen von Behörden oder Ministerien um Stellungnahme gebeten. So wandte sich aktuell das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz mit der Bitte um eine Stellungnahme zum „Diskussionsentwurf eines Gesetzes zur Einführung einer Musterfeststellungsklage“ an den BdV. „Wir halten die Einführung eines Musterfeststellungsverfahrens für sinnvoll. Nur so kann eine zügige und kostengünstige Durchsetzung von Ansprüchen, die einer Vielzahl von Verbrauchern zustehen, ermöglicht werden – so z. B. auch im Bereich der Lebensversicherung“, erläutert BdV-Vorstandssprecher Axel Kleinlein.

Weiterlesen

11.10.2017
Servicethemen

Urlaubszeit ist Einbruchzeit

Die Herbstferien haben in den meisten Bundesländern bereits begonnen. Da nutzen Familien gern die schulfreie Zeit für einen Urlaub. Das wissen leider auch Einbrecher und machen sich die Abwesenheit der Bewohner und die dunkle Jahreszeit zunutze. Rund 151.000 Wohnungseinbrüche registrierte die Polizei 2016 in Deutschland. Doch wann zahlt bei einem Einbruch die Versicherung? „Auch, wenn man das Thema am liebsten weit wegschieben möchte, sollten Verbraucher möglichst bald ihr Hab und Gut auflisten, fotografieren und Rechnungsbelege aufbewahren. Das hilft im Fall eines Einbruchs beim Erstellen einer Stehlgutliste“, rät Bianca Boss, Pressesprecherin des Bund der Versicherten e. V. (BdV).

Weiterlesen
English

Login zum Mitgliederbereich