Pressemitteilungen

Der Bund der Versicherten e. V. (BdV) äußert sich als Deutschlands größte Verbraucherschutzorganisation zu allen Fragen, Themenfeldern und Entwicklungen im privaten Versicherungsbereich.

Unsere Expertinnen und Experten schreiben regelmäßig Pressemitteilungen zu einzelnen Versicherungssparten, Servicethemen oder Gesetzesänderungen. Seien auch Sie gut informiert.

Möchten Sie regelmäßig Pressemitteilungen von uns erhalten, schicken Sie gern eine E-Mail an presse@bundderversicherten.de.

 
 
Gut informiert durch den BdV!

Lebens- und Rentenversicherung | 01.02.2017

Die Zinszusatzreserve explodiert – der Verbraucher verliert – die klassische Lebensversicherung ist am Ende

Download PDF (226.29 KB)

BdV kritisiert unaufhaltsame Erhöhung des Reservetopfes

Der Bund der Versicherten e. V. (BdV) – Deutschlands größter Verbraucherschutzverein, wenn es um private Versicherungen geht – kritisiert schon seit Langem die Regeln für die Reservepufferbildung in der Lebensversicherung – die sogenannte Zinszusatzreserve. „Durch die Zinszusatzreserve werden dem Überschusssystem Milliarden entzogen, den Verbrauchern vorenthalten und verhindern so eine rentable Altersvorsorge“, erklärt Axel Kleinlein, Vorstandssprecher des BdV.

Weiterlesen

Lebens- und Rentenversicherung | 05.12.2016

Bund der Versicherten weist Vorwurf des Rufmords von sich

Download PDF (227.5 KB)

Kleinlein fordert Professor Dr. Weinmann zur Sachlichkeit und Toleranz auf

Aus dem Institut für Finanzwirtschaft der Hochschule Ludwigshafen kritisierte letzte Woche Professor Dr. Hermann Weinmann den Bund der Versicherten e. V. (BdV), die Aufsichtsbehörde Bafin und die Versicherungswirtschaft. Hintergrund ist die Behauptung des BdV, dass es sich bei Altersvorsorgeangeboten der Lebensversicherungswirtschaft um „legalen Betrug“ handeln würde. Ohne die fachliche Begründung für die Aussage zu diskutieren, beklagt Weinmann, dass mit dieser Aussage ein „wirtschaftlicher Rufmord“ erfolge, dem von staatlichen Stellen durch übermäßige Toleranz Vorschub geleistet würde.

Weiterlesen

Lebens- und Rentenversicherung | 29.11.2016

Reform der Betriebsrente zu Lasten der Arbeitnehmer

Download PDF (227.04 KB)

Verkomplizierung ohne neue Impulse

Der Bund der Versicherten e. V. (BdV) hat in seiner Stellungnahme zum Betriebsrentenstärkungsgesetz einige Ansätze zwar begrüßt, sieht aber viele Punkte als misslungen an. Die Reform führt zu einem deutlich komplizierteren System als bisher. Neben Arbeitnehmern und Arbeitgebern sind zukünftig auch Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände an der Vertragsgestaltung und –führung beteiligt. „Angesichts der hohen Komplexität der neuen Regeln vermissen wir einen klar benannten Ansprechpartner, der die Arbeitnehmer berät“, fordert Kleinlein.

Weiterlesen
English

Login zum Mitgliederbereich