Pressemitteilungen

Der Bund der Versicherten e. V. (BdV) äußert sich als Deutschlands größte Verbraucherschutzorganisation zu allen Fragen, Themenfeldern und Entwicklungen im privaten Versicherungsbereich.

Unsere Expertinnen und Experten schreiben regelmäßig Pressemitteilungen zu einzelnen Versicherungssparten, Servicethemen oder Gesetzesänderungen. Seien auch Sie gut informiert.

Möchten Sie regelmäßig Pressemitteilungen von uns erhalten, schicken Sie gern eine E-Mail an presse@bundderversicherten.de.

 
 
Gut informiert durch den BdV!

Sachversicherung | 22.11.2017

Fallstricke beim Wechsel der Kfz-Versicherung

Download PDF (226.42 KB)

BdV gibt Tipps, auf was man beim Wechsel achten sollte

Nur noch wenige Tage, dann läuft die reguläre Kündigungsfrist zur Kfz-Versicherung ab - der 30. November naht. „Doch wer jetzt überstürzt den Versicherer wechselt, könnte im Nachhinein ein böses Erwachen erleben“, so Bianca Boss, Pressesprecherin beim Bund der Versicherten e. V. (BdV). Der BdV weist darauf hin, dass bei einem Wechsel zum Beispiel eventuelle Sondereinstufungen für Zweitwagen wegfallen können. Der Schreck und Ärger ist nachher groß, wenn sich das vermeintlich günstige Angebot dann doch als teurer herausstellt. Daher sollte manches beachtet werden.

Sachversicherung | 20.07.2017

Nach der Gewitterfront

Download PDF (226.95 KB)

BdV gibt Tipps, welche Versicherungen zahlen

Ein schöner Sommertag endete gestern in vielen Regionen mit starken Unwettern. Heftige Regengüsse fluteten mancherorts Straßen und Keller. Doch wer denkt, mit einer Wohngebäude- und Hausratversicherung ist sein Hab und Gut auf jeden Fall abgesichert, irrt – darauf weist der Bund der Versicherten e. V. (BdV), Deutschlands größter Verbraucherschutzverein, wenn es um private Versicherungen geht, hin. Denn für einige Naturereignisse benötigt man einen zusätzlichen Schutz.

Sachversicherung | 30.05.2017

Unwettergefahr über Deutschland

Download PDF (227.22 KB)

Sturm, Hagel, Niederschläge – Welche Schäden übernimmt die Versicherung?

In vielen Teilen Deutschlands beendeten heute Morgen Sturm sowie Hagel und heftige Regengüsse die große Hitze der letzten Tage. Weiterhin besteht in großen Teilen Deutschlands eine Unwetterwarnung. Der Bund der Versicherten e. V. (BdV) gibt Tipps und Hinweise, welche Versicherungen wann zahlen und wie sich Verbraucher im Schadenfall verhalten sollten, um Ansprüche gegen ihre Versicherung geltend zu machen. Bianca Boss, Pressereferentin beim BdV: „Auf der sicheren Seite ist, wer sein Hab und Gut mit einer Wohngebäude- und Hausratversicherung gegen Sturmschäden abgesichert hat. Schäden durch die heftigen Niederschläge bezahlt dagegen nur eine zusätzliche Elementarschadenversicherung“. 

English

Login zum Mitgliederbereich