Pressemitteilungen

Der Bund der Versicherten e. V. (BdV) äußert sich als Deutschlands größte Verbraucherschutzorganisation zu allen Fragen, Themenfeldern und Entwicklungen im privaten Versicherungsbereich.

Unsere Expertinnen und Experten schreiben regelmäßig Pressemitteilungen zu einzelnen Versicherungssparten, Servicethemen oder Gesetzesänderungen. Seien auch Sie gut informiert.

Möchten Sie regelmäßig Pressemitteilungen von uns erhalten, schicken Sie gern eine E-Mail an presse@bundderversicherten.de.

 
 
Gut informiert durch den BdV!

BdV | 02.02.2018

Abmahnung von PayPal-Reiseversicherung erfolgreich

Download PDF (224.81 KB)

Europ Assistance gibt eine strafbewehrte Unterlassungserklärung ab

Der BdV hatte die Europ Assistance S.A. Irish Branch wegen ihrer PayPal-Reiserücktrittsversicherung abgemahnt. Die verwendeten Versicherungsbedingungen sind nach Auffassung des BdV in vielen Punkten unwirksam gewesen. Der Versicherer hat daraufhin die geforderte strafbewehrte Unterlassungserklärung abgegeben. PayPal hat reagiert und die Versicherungsbedingungen von der Website entfernt. Der PayPal-Reiserücktrittsversicherung liegen nun neue Bedingungen zu Grunde. „Die Prüfung der neuen Bedingungen ist noch nicht abgeschlossen. Die von uns abgemahnten Klauseln wurden allerdings geändert“, stellt BdV-Pressesprecherin Bianca Boss fest.

BdV | 17.01.2018

Versicherungskäse 2018

Download PDF (226.74 KB)

BdV ruft zu Einreichungen für das schlechteste Versicherungsprodukt auf

Mit dem „Versicherungskäse des Jahres“ zeichnet der Bund der Versicherten e. V. (BdV) jährlich das schlechteste Versicherungsprodukt aus. 2018 geht der Preis in eine neue Runde. Bis zum 15. Februar kann jeder Vorschläge für preiswürdige Versicherungsprodukte einreichen. Auch die Versicherungswirtschaft ist eingeladen, dem Wettbewerb auf die Finger zu schauen und Produkte vorzuschlagen.

BdV | 11.01.2018

BdV mahnt PayPal-Reiserücktrittsversicherung ab

Download PDF (228.45 KB)

Versicherungsbedingungen sind mit deutschem Recht nicht vereinbar

Der Bund der Versicherten e. V. (BdV) hat die Europ Assistance S.A. Irish Branch abgemahnt. Die Versicherungsgesellschaft bietet eine Reiserücktrittsversicherung für Reisen an, die über den Bezahldienst PayPal bezahlt werden. Die verwendeten Versicherungsbedingungen sind nach Auffassung des BdV in vielen Punkten unwirksam. „EU-Versicherer, die ein Versicherungsprodukt ausschließlich für den deutschen Markt konzipieren, müssen ihre Versicherungsbedingungen an deutschem Recht messen lassen“, stellt BdV-Justiziar Heiko Gaußmann klar. Die Europ Assistance bleibt in vielen Punkten deutlich hinter den hohen deutschen Standards zurück, so z. B. bei der Definition des Versicherungsfalles und dem Obliegenheitsrecht.

English

Login zum Mitgliederbereich