Pressemitteilungen

Der Bund der Versicherten e. V. (BdV) äußert sich als Deutschlands größte Verbraucherschutzorganisation zu allen Fragen, Themenfeldern und Entwicklungen im privaten Versicherungsbereich.

Unsere Expertinnen und Experten schreiben regelmäßig Pressemitteilungen zu einzelnen Versicherungssparten, Servicethemen oder Gesetzesänderungen. Seien auch Sie gut informiert.

Möchten Sie regelmäßig Pressemitteilungen von uns erhalten, schicken Sie gern eine E-Mail an presse@bundderversicherten.de.

 
 
Gut informiert durch den BdV!

BdV | 29.08.2018

Kostenloser BedarfsCheck ermittelt individuellen Versicherungsbedarf

Download PDF (228.26 KB)

BdV-Online-Tool hilft, den Versicherungsschutz zu optimieren und Beiträge zu sparen

Im Durchschnitt besitzen die Deutschen rund fünf Versicherungsverträge und geben jährlich knapp 2.400 Euro für ihren Versicherungsschutz aus – so das Statistische Taschenbuch des Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft. Diese Zahlen könnten zum Eindruck führen, dass die Bundesbürger*innen gut versichert sind. „Das ist eine Fehleinschätzung. Weder die Anzahl der Versicherungsverträge, noch die Höhe der gezahlten Beiträge lassen einen Rückschluss auf die Qualität des Versicherungsschutzes zu“, sagt Bianca Boss, Pressesprecherin beim Bund der Versicherten e. V. (BdV). Mit dem kostenlosen BedarfsCheck des BdV lässt sich mit wenigen Klicks herausfinden, welche Versicherungen wichtig sind und welche überflüssig.

BdV | 24.05.2018

BdV obsiegt gegen Versicherungsberater Minerva KundenRechte GmbH

Download PDF (226.25 KB)

Erfolgsabhängige Dienstleistung zum PKV-Tarifwechsel durch Versicherungsberater ist rechtswidrig

Der Bund der Versicherten e. V. (BdV) nahm die Minerva KundenRechte GmbH (Minerva) vor dem Landgericht München I auf Unterlassung ihres derzeitigen Geschäftsmodells in Anspruch. Der Hintergrund: Minerva bietet PKV-Versicherten eine Unterstützung, Beratung und Begleitung im Rahmen des nach § 204 des Versicherungsvertragsgesetzes (VVG) möglichen Tarifwechselrechts an. Das Geschäftsmodell dahinter besteht darin, im Falle eines erfolgreich durchgeführten Tarifwechsels ein Vielfaches der „ersparten“ Monatsprämie als Honorar anzusetzen. So wirbt sie auf ihrer Webseite u. a. mit der Aussage „Unser Honorar ist fair und angemessen“. BdV-Pressesprecherin Bianca Boss fasst zusammen: „In seinem Urteil vom 18. Mai 2018 stützt das Gericht die Rechtsauffassung des BdV, dass Minerva mit ihrem Geschäftsmodell gegen ein gesetzliches Verbot verstößt.“

BdV | 17.05.2018

Urteil im Kampf gegen Überschusskürzung in der Lebensversicherung erwartet

Download PDF (226.58 KB)

BGH-Entscheidung für den 13. Juni erwartet

Der Bund der Versicherten e. V. (BdV) hatte Anfang 2016 eine Klage gegen die zum ERGO-Konzern gehörende Victoria Lebensversicherung eingereicht. Es ging um die Kürzungen der Überschussbeteiligung. Nachdem das Amtsgericht Düsseldorf (Az. 50 C 356/16) die Klage abgewiesen und auch das Landgericht Düsseldorf (Az. 9 S 46/16) die Berufung zurückgewiesen hatte, schlug der BdV im August 2017 den Weg zum Bundesgerichtshof ein und legte Revision ein. Am 13. Juni ist die mündliche Verhandlung vor dem BGH [Az. IV ZR 201/17 (Ermittlung der Bewertungsreserve in der Lebensversicherung)]. Auch das Gerichtsurteil wird an diesem Tag erwartet.

English

Login zum Mitgliederbereich