Pressemitteilungen

Der Bund der Versicherten e. V. (BdV) äußert sich als Deutschlands größte Verbraucherschutzorganisation zu allen Fragen, Themenfeldern und Entwicklungen im privaten Versicherungsbereich.

Unsere Expertinnen und Experten schreiben regelmäßig Pressemitteilungen zu einzelnen Versicherungssparten, Servicethemen oder Gesetzesänderungen. Seien auch Sie gut informiert.

Möchten Sie regelmäßig Pressemitteilungen von uns erhalten, schicken Sie gern eine E-Mail an presse@bundderversicherten.de.

 
 
Gut informiert durch den BdV!

Sachversicherung | 08.11.2016

Gilt sie oder gilt sie nicht – die Winterreifenpflicht

Download PDF (226.33 KB)

Falsche Bereifung wirkt sich auf den Kfz-Versicherungsschutz aus

Wintereinbruch mit erstem Schnee in Deutschland. Spätestens jetzt denken Autofahrer an die Winterbereifung. Einen Stichtag, ab wann Autofahrer mit Winterreifen fahren müssen, gibt es zwar nicht. Der Bund der Versicherten e. V. (BdV) – Deutschlands größter Verbraucherschutzverein, wenn es um private Versicherungen geht – weist aber darauf hin, dass Autofahrer zur Wahrung des vollen Versicherungsschutzes trotzdem die Pflicht haben, sich um ordnungsgemäße Bereifung zu kümmern.

Sachversicherung | 12.10.2016

Wechselwillige Jahreszeit in der Kfz-Versicherung

Download PDF (226.81 KB)

Diese Fallstricke lauern

Im Laufe des Oktobers geraten 45 Millionen Kfz-Besitzer auf der Suche nach dem günstigsten Versicherer wieder in einen wahren Wechsel-Wahn. Der Bund der Versicherten e. V. (BdV) rät aber allen Verbrauchern zur Vorsicht: Nicht der günstigste Beitrag, sondern gute Versicherungsbedingungen sind wichtig und vermeiden häufig Probleme im Schadensfall. So sollte z. B. der Verzicht auf die grobe Fahrlässigkeit in der Kasko-Versicherung enthalten sein. „Beim Wechsel gibt es außerdem einige weitere Fallstricke zu beachten, sonst kostet der Versicherungsschutz beim neuen Versicherer mehr als zuvor“, darauf weist BdV-Pressesprecherin Bianca Boss hin.

Sachversicherung | 14.09.2016

BdV fordert Elementarschaden-Pflichtversicherung

Download PDF (226.42 KB)

Nach dem Starkregen ist vor dem Starkregen – nach der Wahl ist vor der Wahl

Der Bund der Versicherten e. V. (BdV) fordert die Einführung einer flächendeckenden Elementarschadenversicherung für Hauseigentümer. Diese sichert existenzielle Schäden durch Naturgewalten wie Starkregen, Hochwasser, Schneedruck oder Erdrutsche ab. Bislang hatte die Forderung jedoch keinen Erfolg, Politik und Versicherungswirtschaft scheinen dieses Problem aussitzen zu wollen. „In Gegenden, die von Naturgewalten stark bedroht sind, wird Hauseigentümern die existenziell notwendige Elementarschadenversicherung in der Regel verweigert oder nur zu kaum bezahlbaren Beiträgen angeboten“, so BdV-Vorstandssprecher Axel Kleinlein. „Dieser Missstand ist nur mit einer Versicherungspflicht zu beheben.“

English

Login zum Mitgliederbereich