Pressemitteilungen

Der Bund der Versicherten e. V. (BdV) äußert sich als Deutschlands größte Verbraucherschutzorganisation zu allen Fragen, Themenfeldern und Entwicklungen im privaten Versicherungsbereich.

Unsere Expertinnen und Experten schreiben regelmäßig Pressemitteilungen zu einzelnen Versicherungssparten, Servicethemen oder Gesetzesänderungen. Seien auch Sie gut informiert.

Möchten Sie regelmäßig Pressemitteilungen von uns erhalten, schicken Sie gern eine E-Mail an presse@bundderversicherten.de.

 
 
Gut informiert durch den BdV!

Krankenversicherung | 17.12.2015

Bund der Versicherten klopft Tarifwechselabzockern auf die Finger

Download PDF (226.58 KB)

Der Bund der Versicherten e. V. (BdV) hat die unlauteren Werbemethoden eines Tarifwechselanbieters im Bereich der Privaten Krankenversicherung abgemahnt. Daraufhin gab dieser nun eine Unterlassungserklärung ab. Ein großer Erfolg für Deutschlands größten, unabhängigen Verbraucherschutzverein im privaten Versicherungsbereich. Tarifwechselanbieter wittern in den kommenden Monaten große Geschäfte, denn zum neuen Jahr werden deutliche Beitragssteigerungen in der Privaten Krankenversicherung erwartet. Manch einer ist mit unlauteren Methoden dabei. So auch die „Deutsche Gesellschaft für Privatpatienten (DGFP)“.

Die DGFP, die regelmäßig ihre Werbe-Flyer in großen Zeitschriften wie FOCUS MONEY vertreibt, hatte in diesem unzulässigerweise nicht darauf hingewiesen, dass das Unternehmen als Versicherungsmakler tätig ist. Zudem wurde mit unseriösen Hochrechnungen gearbeitet und so dem Verbraucher unrealistische Einsparungen beim Tarifwechsel glaubhaft gemacht. Der BdV mahnte diese unlauteren Methoden ab. Daraufhin unterschrieb der Tarifwechselanbieter nun die Unterlassungserklärung und passte seinen Flyer sowie die Homepage entsprechend an. „Zum Schutz der Verbraucher gehen wir nicht nur Versicherungsgesellschaften direkt an, sondern auch solche Firmen wie Tarifwechselanbieter, wenn sie sich nicht gesetzeskonform verhalten. Diese können sich zukünftig also auch warm anziehen“, verspricht BdV-Vorstandssprecher Axel Kleinlein.

Die Beitragssteigerungen in der PKV ergeben sich aufgrund ständig steigender Kosten im Gesundheitswesen. Hinzu kommt aktuell eine weitere Beschleunigung der Beitragssteigerung wegen der Niedrigzinsphase und der aktuariellen Richtlinien. Das wird viele Verbraucher in die Hände von Tarifwechselanbietern treiben, denen es meist jedoch nur um ihr Honorar geht. Der BdV rät daher, dass Verbraucher sich immer objektiv und damit unabhängig beraten lassen sollten. Seriöse Ansprechpartner sind unter anderem die Verbraucherzentralen, behördlich zugelassene Versicherungsberater (www.bvvb.de) oder der Bund der Versicherten.

Wichtigen Informationen zum Thema „Gut versichert in der privaten Krankenversicherung“ können der Broschüre des BdV entnommen werden. Telefonisch anzufordern unter 04193-94222. Die Zusendung eines Exemplars ist kostenlos, weitere Exemplare kosten 3 Euro pro Stück.

English

Login zum Mitgliederbereich