31.8.2023

Wechsel im Wissenschaftlichen Beirat

Bund der Versicherten e. V. (BdV) gewinnt Dr. Peter Röthemeyer

Bereits seit 2015 ist Aktuar und Mathematiker Prof. Dr. Karl Michael Ortmann als Wissenschaftlicher Beirat für den BdV aktiv. Prof. Dr. Hartmut Walz, Ökonom mit Schwerpunkt Behavioral Finance, ist seit Juli 2021 Mitglied des Gremiums. Mit Dr. Peter Röthemeyer bringt nun auch ein Jurist und Mediator seine Expertise in den Wissenschaftlichen Beirat des BdV ein. „Peter Röthemeyer hat sich in den vergangenen Jahren insbesondere mit Prozessrecht einschließlich Legal Tech und konsensualer Streitbeilegung beschäftigt und wird dem BdV wertvolle Impulse geben. Ich freue mich, dass wir ihn für den wissenschaftlichen Beirat gewinnen konnten“, sagt Vorstandssprecher Stephen Rehmke.

Der ehemalige Richter und Ministerialbeamte ist im Beirat verschiedener Organisationen im Umfeld von Alternative Dispute Resolution (ADR) tätig. Er veröffentlicht zu den Themen Mediation, Verbraucherstreitbeilegung und zum kollektiven Rechtsschutz und lehrt unter anderem an der Leibniz Universität Hannover und der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder).

Der Wissenschaftliche Beirat begleitet die Aktivitäten des BdV und steht diesem bei wissenschaftlichen Fragestellungen und Projekten zur Seite. Wirtschaftswissenschaftlerin und Politikberaterin Kornelia Hagen ist nach langjähriger erfolgreicher Arbeit auf eigenen Wunsch aus dem Gremium ausgeschieden.

Der Wissenschaftliche Beirat besteht somit künftig aus den folgenden Personen: Prof. Dr. Karl Michael Ortmann, Professor für Mathematik an der Berliner Hochschule für Technik, Aktuar (DAV) und Fellow of the Institute of Actuaries (FIA), Dr. Peter Röthemeyer, Jurist und Mediator, und Prof. Dr. Hartmut Walz, Verhaltensökonom, der an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein zu den Themen Finanzkompetenz, Finanzdienstleistungen für den Privatanleger, Anlageklassen und Anlagevehikel sowie Finanzpsychologie/Behavioral Finance lehrt.


Über mich

Als waschechte NGO treten wir vom Bund der Versicherten e. V. seit unserer Gründung im Jahr 1982 für die Rechte der Versicherten ein. Mit rund 43.000 Mitgliedern bilden wir ein Gegengewicht zur Versicherungslobby und sind damit eine der wichtigsten Verbraucherschutzorganisationen Deutschlands.