Pressemitteilungen

Der Bund der Versicherten e. V. (BdV) äußert sich als Deutschlands größte Verbraucherschutzorganisation zu allen Fragen, Themenfeldern und Entwicklungen im privaten Versicherungsbereich.

Unsere Expertinnen und Experten schreiben regelmäßig Pressemitteilungen zu einzelnen Versicherungssparten, Servicethemen oder Gesetzesänderungen. Seien auch Sie gut informiert.

Sie sind Medienvertreter und möchten regelmäßig unsere Pressemitteilungen erhalten, schicken Sie gern eine E-Mail an presse@bundderversicherten.de

 
 
Gut informiert durch den BdV!

BdV | 27.03.2020

Coronavirus: BdV beantwortet Fragen rund um den Versicherungsschutz

Download PDF (341.78 KB)

Als Reaktion auf die Coronavirus-Pandemie hat der Bund der Versicherten e. V. (BdV) die Internetseite https://www.bundderversicherten.de/versicherungen-corona lanciert. Dort beantwortet der Verein Fragen, die sich zu privaten Versicherungsverträgen vor diesem Hintergrund ergeben. „Sehr viele besorgte Verbraucherinnen und Verbraucher haben sich an uns gewandt, um zu erfahren, welchen Einfluss das Virus und die Lungenerkrankung Covid-19 auf ihren Versicherungsschutz haben“, sagt BdV-Pressesprecherin Bianca Boss. „Als Verbraucherschutzverein wollen wir möglichst vielen Menschen helfen und veröffentlichen die wichtigsten Fragen und Antworten.“

Auf der neuen Seite beantworten die Verbraucherschützer*innen Fragen zu verschiedensten privaten Versicherungsverträgen – von der Kranken-, Berufsunfähigkeits- und Privathaftpflichtversicherung über die Unfall- und Risikolebensversicherung bis hin zur privaten Pflegeversicherung. Sie erklären beispielsweise, inwiefern eine durch Covid-19 ausgelöste Berufsunfähigkeit versichert ist und ob es Versicherungsverträge gibt, die aufgrund der Pandemie abgeschlossen werden sollten. Der umfangreiche Fragenkatalog ist interaktiv aufbereitet: Klickt man auf eine der bunten Kacheln, auf der die Fragen stehen, öffnet sich ein größeres Feld mit der gewählten Frage und der dazugehörigen Antwort.

„Mit den bereitgestellten Informationen wollen wir einen Beitrag dazu leisten, dass sich die Verbraucherinnen und Verbraucher in dieser herausfordernden Zeit sicherer fühlen“, sagt Verbraucherschützerin Boss. „Sollten darüber hinaus Fragen bestehen, helfen wir gern weiter.“ Die Kontaktinformationen finden Ratsuchende ebenfalls auf der neuen Internetseite. BdV-Mitglieder können sich – wie gewohnt – telefonisch oder per Mail an den Verein wenden, um kostenlosen Rat zu erhalten. Und auch Verbraucher*innen, die bisher noch kein Mitglied sind, können sich über das Verbrauchertelefon des BdV unter 09001-737300 (2,40 Euro/Minute aus dem dt. Festnetz) erste Informationen einholen.

English

Login zum Mitgliederbereich