Pressemitteilungen

Der Bund der Versicherten e. V. (BdV) äußert sich als Deutschlands größte Verbraucherschutzorganisation zu allen Fragen, Themenfeldern und Entwicklungen im privaten Versicherungsbereich.

Unsere Expertinnen und Experten schreiben regelmäßig Pressemitteilungen zu einzelnen Versicherungssparten, Servicethemen oder Gesetzesänderungen. Seien auch Sie gut informiert.

Möchten Sie regelmäßig Pressemitteilungen von uns erhalten, schicken Sie gern eine E-Mail an presse@bundderversicherten.de.

 
 
Gut informiert durch den BdV!

Servicethemen | 27.10.2017

BdV gibt Tipps zum Weltspartag

Download PDF (227.79 KB)

Am 30. Oktober ist Weltspartag. Mit diesem Aktionstag wollen Banken und Sparkassen insbesondere junge Menschen zum Sparen und dem sorgfältigen Umgang mit Geld ermuntern. „Doch auch bei Versicherungen lässt sich sparen. Wer seine Prämie zum Beispiel jährlich statt vierteljährlich bezahlt, fährt damit oft günstiger“, erklärt Bianca Boss, Pressesprecherin des Bund der Versicherten e. V. (BdV). 

Oft lässt sich die Prämie auch senken, wenn man einen Selbstbehalt vereinbart, beispielsweise in der Privathaftpflicht- oder Kfz-Kaskoversicherung. Das schützt zugleich davor, dass der Versicherer in einem Bagatellfall den Versicherungsvertrag kündigt, da man die Versicherung ja nur bei wirklich existenziellen Schäden in Anspruch nimmt. 

Verbraucher sollten zudem regelmäßig ihre Versicherungsverträge durchschauen und gegebenenfalls an eine veränderte Lebenssituation anpassen. Eheleute oder eingetragene Lebenspartner brauchen zum Beispiel nur eine Hausratversicherung. Falls beim Einziehen in die gemeinsame Wohnung jeder einen eigenen Vertrag hat, besteht eine unnütze Doppelversicherung. Auch das Fortführen nur eines Privathaftpflichtversicherungsvertrages ist sinnvoll und spart Bares. Also unser Tipp: Wer zum Ende einer Versicherungsperiode zu einem anderen Anbieter mit einem besseren Preis-Leistungsverhältnis wechselt, kann ebenfalls sparen. Allerdings sollte der Vertrag erst gekündigt werden, wenn man die Zusage des neuen Versicherers hat. 

Sparen können Verbraucher auch, indem sie um einige Versicherungen einen Bogen machen. Handy-, Brillen- oder Reisegepäckversicherungen etwa gehören zu den überflüssigen Versicherungen. Denn sie decken längst nicht jeden Schaden ab, sind dafür aber relativ teuer. Weitere Tipps gibt es im BdV-Infoblatt „Versicherungen, die Sie nicht brauchen“ sowie in der Broschüre „Gut & günstig versichert“.

English

Login zum Mitgliederbereich