Pressemitteilungen

Der Bund der Versicherten e. V. (BdV) äußert sich als Deutschlands größte Verbraucherschutzorganisation zu allen Fragen, Themenfeldern und Entwicklungen im privaten Versicherungsbereich.

Unsere Expertinnen und Experten schreiben regelmäßig Pressemitteilungen zu einzelnen Versicherungssparten, Servicethemen oder Gesetzesänderungen. Seien auch Sie gut informiert.

Möchten Sie regelmäßig Pressemitteilungen von uns erhalten, schicken Sie gern eine E-Mail an presse@bundderversicherten.de.

 
 
Gut informiert durch den BdV!

Sachversicherung | 23.10.2015

Wechselwahnsinn in der Kfz-Versicherung zum 30. November

Download PDF (227.4 KB)

Alljährlich das gleiche Bild: Da die meisten Kfz-Versicherungsverträge zum Ende des Kalenderjahres kündbar sind – mit einer Frist von einem Monat – sind alle Kfz-Besitzer dieser Tage auf der Jagd nach der günstigsten Versicherung. Gern werden dafür sogenannte Vergleichsportale genutzt. Doch Achtung: Mit Verbraucherschutz haben diese nichts zu tun! „Viele Verbraucher denken tatsächlich, dass es sich hierbei um vollkommen unabhängige und im Sinne des Verbraucher handelnde Portale handelt“, gibt Bianca Boss, Pressereferentin beim Bund der Versicherten e. V. (BdV), zu bedenken. Doch dem ist nicht so, denn die Portale finanzieren sich durch den Vertragsabschluss bei der jeweiligen Versicherung – deshalb sind sie auch als Versicherungsmakler gemeldet. Daher lautet unser Rat: Verbraucher sollten die Vergleichsportale vergleichen.

„Verbraucher sollten sich bei drei bis fünf Portalanbietern Angebote für Ihr Kfz einholen“, erläutert Bianca Boss. „Finden sich dann auf den ersten fünf Plätzen die gleichen Anbieter, kann man sich für einen dieser entscheiden.“ Wichtig zu wissen ist aber noch, dass bei den meisten Portalen nicht alle Versicherer zu finden sind. „Da es auch Anbieter gibt, die keine Abschlussprovision zahlen wollen – wie manch ein Direktanbieter – werden diese dann auch nicht von den Portalen als empfehlenswerter Abschluss-Kandidat genannt – das sollten Verbraucher bedenken,“ so Boss.

Den einzig ehrlichen Vergleich bietet daher das Portal „NAFI-Auto“, da es keine Begrenzungen auf vorher ausgesuchte Kfz-Versicherer gibt. Auf der Homepage des BdV kann dieser Vergleichsrechner ebenfalls kostenlos genutzt werden. Die wichtigsten Bedingungskriterien in der Kfz-Versicherung aus Sicht des BdV als Verbrauchschutzverein sind bereits vorgegeben. „Daher werden auch nicht alle Tarife angezeigt. Unseres Erachtens macht es keinen Sinn, auf wichtige Kriterien zu verzichten – das Nachsehen hat dann der Verbraucher im Schadensfall“, erklärt Bianca Boss.

Das Merkblatt zur Kfz-Versicherung mit den wichtigen Tipps und Hinweisen zum richtigen Versicherungsschutz kann hier kostenlos heruntergeladen werden.

English

Login zum Mitgliederbereich