Pressemitteilungen des BdV

Aktuelle Pressemitteilungen

Als eine der wichtigsten Verbraucherschutzorganisationen Deutschlands informiert der Bund der Versicherten e. V. (BdV) regelmäßig über Entwicklungen im privaten Versicherungsbereich sowie über relevante Gesetzesänderungen.

Sie sind Medienvertreter*in und möchten regelmäßig unsere Pressemitteilungen erhalten? Dann schicken Sie eine E-Mail an presse@bundderversicherten.de, damit wir Sie in unseren Verteiler aufnehmen können. 

Servicethemen | 24.03.2022

Vor der ersten Motorradtour: Versicherungsschutz prüfen!

Download PDF (344.39 KB)

Bund der Versicherten e. V. gibt Tipps für die richtige Vertragsauswahl

Wenn Motorradfans mit ihrer Maschine in die neue Saison starten, sollten sie vorab ihren Versicherungsschutz prüfen: „Die Kfz-Haftpflichtversicherung ist für Motorradbegeisterte Pflicht. Ratsam ist überdies der Abschluss einer Teil- oder Vollkaskoversicherung. Die Teilkaskoversicherung sichert unter anderem gegen Diebstahl, Kurzschlüsse an der Verkabelung oder Wildschäden ab. Die Vollkaskoversicherung umfasst dieselben Leistungen, greift darüber hinaus bei selbstverschuldeten Unfällen und Vandalismus“, erklärt BdV-Pressesprecherin Bianca Boss.

Servicethemen | 15.03.2022

Elektrofahrrad oder Leichtkraftrad? Für die Versicherung kommt es auf die Geschwindigkeit an

Download PDF (342.59 KB)

Bund der Versicherten e. V. klassifiziert elektrogestützte Zweiräder für bestmögliche Tarifwahl

Der Diebstahl oder Verschleiß eines teuren E-Bikes ist zwar kein existenzielles Risiko. Dennoch hegen einige Fahrradbegeisterte den Wunsch, ihre kostspielige Anschaffung abzusichern. „Möchte man sein Elektrofahrrad per Hausratversicherung absichern, kommen allerdings nur E-Bikes oder Pedelecs mit maximal 25 km/h und maximal 250 Watt infrage. Alle motorisierten Zweiräder, deren Geschwindigkeit die 25er-Marke überschreitet, gelten rechtlich als Kraftfahrzeuge des Typs ‚Leichtkrafträder mit geringer Leistung‘, für die es anderer Versicherungen in Form eines Versicherungskennzeichens bedarf“, erklärt BdV-Pressesprecherin Bianca Boss. Unerlässlich ist zudem eine Privathaftpflichtversicherung für Fahrräder bis 25 km/h und maximal 250 Watt. Sie kommt finanziell für Schäden auf und wehrt auch unberechtigte Schadensersatzansprüche ab.

English

Login zum Mitgliederbereich