Pressemitteilungen des BdV

Aktuelle Pressemitteilungen

Als eine der wichtigsten Verbraucherschutzorganisationen Deutschlands informiert der Bund der Versicherten e. V. (BdV) regelmäßig über Entwicklungen im privaten Versicherungsbereich sowie über relevante Gesetzesänderungen.

Sie sind Medienvertreter*in und möchten regelmäßig unsere Pressemitteilungen erhalten? Dann schicken Sie eine E-Mail an presse@bundderversicherten.de, damit wir Sie in unseren Verteiler aufnehmen können. 

Servicethemen | 04.04.2024

Motorradversicherung: Teil- oder Vollkasko, was ist sinnvoll?

Download PDF (344.57 KB)

Sonniges Wetter, trockener Asphalt – beste Bedingungen, das Motorrad aus der Garage zu holen. Vor der ersten Tour sollte allerdings der Versicherungsschutz geprüft werden: „Neben der obligatorischen Kfz-Haftpflichtversicherung ist der Abschluss einer Teilkaskoversicherung sinnvoll. Hier sollten Versicherte auf den Einwand der grob fahrlässigen Herbeiführung des Versicherungsfalls achten. Die Vollkaskoversicherung ist teuer und nur für kostspielige Maschinen empfehlenswert“, erklärt BdV-Vorständin Bianca Boss.

Die Kfz-Haftpflichtversicherung übernimmt Personen-, Sach- oder Vermögensschäden Dritter, beispielsweise, wenn man mit seinem Motorrad einen Unfall verursacht und eine andere Person dabei verletzt. Die Deckungssumme für diese Schäden sollte pauschal 100 Millionen Euro betragen.

  • Mit dem Vergleichsrechner von NAFI können Motorrad-Fahrer*innen Tarife vergleichen und einen günstigen Anbieter ermitteln, der die BdV-K.-o.-Kriterien berücksichtigt.

Die Teilkaskoversicherung sichert unter anderem Diebstahl, Kurzschlüsse an der Verkabelung oder Wildschäden ab. Versicherte sollten darauf achten, dass der Versicherer auf den Einwand der grob fahrlässigen Herbeiführung des Versicherungsfalls verzichtet. „Nur unter dieser Voraussetzung leistet die Versicherung auch, wenn man sein Motorrad zum Beispiel trotz Sturmwarnung draußen abstellt und so einen Schaden riskiert. Andernfalls kann es passieren, dass die Teilkaskoversicherung nicht oder nur in geringem Umfang für den Schaden am Fahrzeug aufkommt“, sagt Boss.

Die Vollkaskoversicherung umfasst dieselben Leistungen wie der Teilkaskoschutz, greift darüber hinaus aber auch bei selbstverschuldeten Unfällen und Vandalismusschäden am Motorrad. Jedoch fallen die Prämien aufgrund des Unfallrisikos von Motorradfahrer*innen oft hoch aus und Versicherer haben teils strenge Annahmerichtlinien. Motorradfahrer*innen sollten den Abschluss einer Vollkaskoversicherung daher gut abwägen.

Spenden

Login zum Mitgliederbereich