Pressemitteilungen

Der Bund der Versicherten e. V. (BdV) äußert sich als Deutschlands größte Verbraucherschutzorganisation zu allen Fragen, Themenfeldern und Entwicklungen im privaten Versicherungsbereich.

Unsere Expertinnen und Experten schreiben regelmäßig Pressemitteilungen zu einzelnen Versicherungssparten, Servicethemen oder Gesetzesänderungen. Seien auch Sie gut informiert.

Möchten Sie regelmäßig Pressemitteilungen von uns erhalten, schicken Sie gern eine E-Mail an presse@bundderversicherten.de.

 
 
Gut informiert durch den BdV!

BdV | 08.01.2016

Mit kostenlosem BedarfsCheck den individuellen Versicherungsbedarf checken

Download PDF (226.1 KB)

Mit dem kostenlosen BedarfsCheck des Bund der Versicherten e. V. (BdV) kann jeder Verbraucher für sich individuell schnell und mit wenigen Klicks in Erfahrung bringen, welche Versicherungen für ihn existenziell sind. Zwar zahlt jeder Bundesbürger im Schnitt für seine Versicherungen etwa 2.000 Euro im Jahr für durchschnittlich sechs Versicherungsverträge. Wer hohe Versicherungsbeiträge zahlt, ist aber nicht unbedingt gut versichert. „Weder Prämienhöhe noch Anzahl der Versicherungsverträge sagen etwas darüber aus, ob ausreichend Versicherungsschutz gegen existenzielle Risiken besteht“, erklärt Bianca Boss, Pressesprecherin des BdV.

Nach den Erfahrungen der BdV-Berater haben 90 Prozent aller Haushalte entweder überflüssige Verträge, zu teure Versicherungen oder es fehlt wichtiger Versicherungsschutz. Der BdV schafft Abhilfe und bietet für alle Verbraucher den kostenlosen BedarfsCheck auf seiner Internetseite zur ersten Orientierung an.
„Viele Verbraucher scheitern schon daran zu entscheiden, welche Versicherungen sie auf jeden Fall haben sollten“, so BdV-Pressesprecherin Bianca Boss.

Der BedarfsCheck ermittelt anhand weniger persönlicher Angaben, welche Versicherungen besonders wichtig, weniger wichtig oder gar überflüssig sind und bietet somit eine erste Entscheidungshilfe für jeden Verbraucher. Im Anschluss sollte eine individuelle und vor allem unabhängige Beratung erfolgen. Diese bieten Verbraucherzentralen, Versicherungsberater und natürlich der Bund der Versicherten (BdV) seinen Mitgliedern.

English

Login zum Mitgliederbereich