Pressemitteilungen

Der Bund der Versicherten e. V. (BdV) äußert sich als Deutschlands größte Verbraucherschutzorganisation zu allen Fragen, Themenfeldern und Entwicklungen im privaten Versicherungsbereich.

Unsere Expertinnen und Experten schreiben regelmäßig Pressemitteilungen zu einzelnen Versicherungssparten, Servicethemen oder Gesetzesänderungen. Seien auch Sie gut informiert.

Möchten Sie regelmäßig Pressemitteilungen von uns erhalten, schicken Sie gern eine E-Mail an presse@bundderversicherten.de.

 
 
Gut informiert durch den BdV!

Lebens- und Rentenversicherung | 31.03.2015

BdV begrüßt neue Versicherung „ÜberschussPlus“

Download PDF (226.83 KB)

Ab 1. April gegen Schmälerung der Überschussbeteiligung in Lebensversicherung versichern

Durch intransparente Regeln werden den Versicherten Milliarden an Überschüssen entzogen. Damit Versicherte nun mehr Verbraucherschutz und Gerechtigkeit erfahren, gibt es ab 1. April erstmals die „Überschuss Plus“-Versicherung. Sie wird angeboten von der deutschen Tochter eines griechischen Qualitätsversicherers, der Griechischen-Direkt-Versicherungs AG (GDV-AG). Mit der vom BdV mitentwickelten neuen Versicherung können sich Versicherte nun gegen Schmälerung der ihnen zustehenden Überschüsse aus RfB und Zinszusatzreserve durch die Versicherungsunternehmen schützen. „Wir drehen damit jetzt den Spieß um. Versicherte können künftig nun auch am legalen Betrug der Versicherungsunternehmen teilhaben“, freut sich BdV-Chef Axel Kleinlein, der das Thema seit Jahren bei den Versicherungen aufdeckt und anprangert. „Wir freuen uns, dass BdV und GDV-AG hier erfolgreich zusammenarbeiten“.

Lebens- und Rentenversicherung | 17.03.2015

Riester-Verrentung geht schief

Download PDF (226.48 KB)

Stiftung Warentest deckt schwere Mängel bei der Verrentung auf

Nicht nur während der Ansparphase haben Riester-Produkte so ihre Tücken: Sie sind unflexibel, intransparent und lohnen sich ohnehin meist nur für Familien mit Kindern. Nun deckt die aktuelle Untersuchung von Finanztest im Heft 4/2015 ein weiteres Problem auf. Der geplante Wettbewerb um die Verrentung der Sparguthaben findet demnach nur ungenügend statt. Riester-Kritiker Axel Kleinlein, Vorstandssprecher des Bund der Versicherten e. V.: „Das Konzept der Verrentung funktioniert trotz gesetzlichem Anspruch nicht, denn es gibt für Wechselwillige nicht genügend vernünftige Angebote auf dem Markt.“ Die Untersuchung von Finanztest zeigt, dass kaum ein Anbieter fremdes Riester-Kapital in eine Rente umwandeln möchte. Kleinlein resümiert: „Die Verbraucher sind wieder dem Diktat der Versicherungsbranche ausgeliefert.“

Lebens- und Rentenversicherung | 11.03.2015

BdV zieht mit Verbraucher vor das Bundesverfassungsgericht

Download PDF (226.94 KB)

Kampf um Transparenz und Auskunftsanspruch in der Lebensversicherung geht weiter

Heute vor einem Monat hatte der Bundesgerichtshof (BGH) geurteilt: Versicherer müssen nicht erklären, wie sich die Beteiligung an den Überschüssen zusammensetzt und auch einen weiteren Auskunftsanspruch, um den Auszahlungsbetrag auf Richtigkeit zu überprüfen, gibt es nicht (Aktenzeichen IV ZR 213/14). BdV-Vorstandssprecher Kleinlein war entsetzt: „Dem legalen Betrug der Versicherer sind damit weitere Tore geöffnet worden.“ Nun liegt das Urteil vor und die Prüfung durch den BdV ergab, dass das Urteil nicht mit dem Grundgesetz im Einklang steht. „Wir unterstützen unser Mitglied bei seinem Gang vor das Verfassungsgericht“, erklärt Kleinlein. „Wir gehen davon aus, dass das Verfassungsgericht erneut den Gesetzgeber dazu verpflichtet, endlich die Rechte der Versicherungsnehmer ernst zu nehmen.“

English

Login zum Mitgliederbereich