Pressemitteilungen

Der Bund der Versicherten e. V. (BdV) äußert sich als Deutschlands größte Verbraucherschutzorganisation zu allen Fragen, Themenfeldern und Entwicklungen im privaten Versicherungsbereich.

Unsere Expertinnen und Experten schreiben regelmäßig Pressemitteilungen zu einzelnen Versicherungssparten, Servicethemen oder Gesetzesänderungen. Seien auch Sie gut informiert.

Möchten Sie regelmäßig Pressemitteilungen von uns erhalten, schicken Sie gern eine E-Mail an presse@bundderversicherten.de.

 
 
Gut informiert durch den BdV!

Krankenversicherung | 17.03.2016

DKV verheimlicht gegenüber Kunden die Folgen der Niedrigzinsen

Download PDF (226.99 KB)

Bund der Versicherten klärt über Auswirkung der Niedrigzinsen auf

Beitragserhöhungen in der privaten Krankenversicherung bei der DKV von bis zu 35 Prozent sind in diesen Tagen keine Einzelfälle. Auch Mitglieder des Bund der Versicherten e. V. (BdV) sind betroffen und verunsichert. „Verbraucher brauchen klare Erklärungen, warum und wie es zu solchen Erhöhungen kommt“, erklärt Axel Kleinlein, Vorstandssprecher des BdV. In ihren Schreiben an die Verbraucher geht die DKV nicht oder nur im Kleingedruckten darauf ein, dass ein wichtiger Grund die niedrigen Zinsen sind. „Der Versicherer legt nicht offen, was die wahren Preistreiber sind“, so Kleinlein. Nur bei echter Transparenz haben die Verbraucher eine Chance, die Stärken und Schwächen eines PKV-Vertrages zu erkennen.

Krankenversicherung | 08.03.2016

Neverending Story – Beitragssteigerungen in der PKV

Download PDF (227.53 KB)

BdV mahnt zum Umdenken bei der Prämienkalkulation

Viele privat Krankenversicherte erhalten in diesen Tagen wieder einmal eine Hiobsbotschaft ihres Versicherers: Die Beiträge werden erhöht – und das um bis zu 30 Prozent. Der Bund der Versicherten e. V. (BdV) – Deutschlands größter Verbraucherschutzverein, wenn es um private Versicherungen geht – fordert von den privaten Krankenversicherungen, endlich das Problem bei den Hörnern zu packen: „Versicherte sind entsetzt, fragen sich, wie sie die Beiträge noch bezahlen sollen und fürchten um ihren Versicherungsschutz“, geht Axel Kleinlein, Vorstandssprecher des BdV mit der Versicherungswirtschaft ins Gericht. Der BdV sieht noch kein Ende der Beitragssteigerung und fordert daher ein Umdenken der Unternehmen in puncto Prämienberechnung. „Inflation und der medizinische Fortschritt müssen von vornherein in die Prämie einkalkuliert werden.“

English

Login zum Mitgliederbereich