Pressemitteilungen des BdV

Pressemitteilungen

Der Bund der Versicherten e. V. (BdV) äußert sich als Deutschlands größte Verbraucherschutzorganisation zu allen Fragen, Themenfeldern und Entwicklungen im privaten Versicherungsbereich.

Unsere Expertinnen und Experten schreiben regelmäßig Pressemitteilungen zu einzelnen Versicherungssparten, Servicethemen oder Gesetzesänderungen. Seien auch Sie gut informiert.

Sie sind Medienvertreter und möchten regelmäßig unsere Pressemitteilungen erhalten, schicken Sie gern eine E-Mail an presse@bundderversicherten.de

 
 
Gut informiert durch den BdV!

Lebens- und Rentenversicherung | 21.06.2021

Deutscher Verbrauchertag – ein Tag für Verbraucher*innen

Download PDF (341.77 KB)

Heute findet in Berlin der Deutsche Verbrauchertag statt. Der Verbraucherzentrale Bundesverband e. V. (vzbv) hat hochkarätig unter dem Motto „Ohne starke Verbraucher keine starke Wirtschaft“ eingeladen. Das gilt auch für den Bereich der privaten Versicherungen. Denn Versicherte sind hier immer noch oft eher Spielball der Interessen einer starken Versicherungswirtschaft als Partner auf Augenhöhe. Für starke Verbraucher*innen und ihre Rechte im privaten Versicherungsbereich kämpft daher der Bund der Versicherten e. V. (BdV), der aktive Mitglied im vzbv ist. Gerade der Bereich Altersvorsorge beschäftigt den Verbraucherschutzverein. „Viele Verbraucher und Verbraucherinnen haben ihre Altersvorsorge auf kapitalbildende Lebens- und Rentenversicherungen aufgebaut. Da spielt die Solvenz, also die Zahlungsfähigkeit der Versicherer eine besonders wichtige Rolle. Wir schauen hier genau hin und auch die Riester-Rente umtreibt uns seit Wochen“, berichtet BdV-Vorstand Axel Kleinlein.

Die jährlichen Solvabilitätsberichte der Lebensversicherer schaut sich der Verbraucherschutzverein gemeinsam mit dem Analysten Dr. Carsten Zielke (Zielke Research Consultant GmbH) schon seit 5 Jahren an und prüft, wie sicher und stabil sich die Unternehmen darstellen und mit welchen Finanzkennzahlen sie aufwarten. Auch in diesem Jahr werden die Ergebnisse in der Pressekonferenz am 24. Juni vorgestellt. Erstmals nehmen die Analysten neben der deutschen Lebensversicherungsbranche auch ausgewählte europäische Versicherer aus Frankreich, Italien, Spanien und den Niederlanden in den Fokus. Kleinlein dazu: „Vorweg kann ich schon sagen, dass es große Unterschiede in den Lebensversicherungsmärkten der fünf EU-Mitgliedstaaten gibt - und auch Anlass zur Besorgnis.“

Auch die Riester-Rentenversicherung war den Verbraucherschützern besonders in den letzten Wochen ein Dorn im Auge. Zusammen mit der Bürgerbewegung Finanzwende e. V. und dem Verbraucherzentrale Bundesverband vzbv wurde in Berlin das Ende der teuren und unrentablen Riester-Rente gefordert. „Wenn Verbraucherinnen und Verbraucher ergänzend zur gesetzlichen Rente kapitalgedeckt sparen sollen, dann muss dafür gesorgt werden, dass jeder gesparte Euro effizient eingesetzt wird. Und das ist im Mantel der Versicherungswirtschaft nun wirklich nicht der Fall. Wir fordern daher einen Neustart für die private Altersvorsorge, zum Beispiel mit einer selbstbestimmten Vorsorge ohne Verrentungszwang“, sagt Kleinlein. Auf dem Verbrauchertag kommt Kleinlein auch mit einem riesterkritischen Statement zu Wort.

Der BdV kämpft seit fast 40 Jahren offensiv für die Rechte der Versicherten und hat zurzeit ca. 45.000 Mitglieder.

English

Login zum Mitgliederbereich