Pressemitteilungen

Der Bund der Versicherten e. V. (BdV) äußert sich als Deutschlands größte Verbraucherschutzorganisation zu allen Fragen, Themenfeldern und Entwicklungen im privaten Versicherungsbereich.

Unsere Expertinnen und Experten schreiben regelmäßig Pressemitteilungen zu einzelnen Versicherungssparten, Servicethemen oder Gesetzesänderungen. Seien auch Sie gut informiert.

Sie sind Medienvertreter und möchten regelmäßig unsere Pressemitteilungen erhalten, schicken Sie gern eine E-Mail an presse@bundderversicherten.de

 
 
Gut informiert durch den BdV!

Servicethemen | 23.05.2019

Der Endspurt beginnt: heute startet die Relegation

Download PDF (227.33 KB)

Heute beginnt der Endspurt um den Aufstieg in die erste Fußball-Bundesliga – Stuttgart wird gegen Union Berlin das erste Relegationsspiel bestreiten. „Die Fangemeinde, die das ganze euphorisch begleiten wird, sollte sich bei aller Vorfreude aber auch Gedanken über die richtigen Versicherungsverträge machen“, so Bianca Boss, Pressesprecherin des Bund der Versicherten e. V. (BdV). Der Verbraucherschutzverein erklärt, welche Versicherungsverträge unerlässlich sind.

Eine Privathaftpflichtversicherung ist unverzichtbar für alle. Denn wer beim Jubel versehentlich seine Zigarette in das Trikot seines Stehplatznachbarn drückt, haftet für den Schaden. Verletzt ein Fußballfan in seiner Euphorie eine andere Person, kann das sehr teuer werden. Ohne eine Privathaftpflichtversicherung zahlt er einen solchen Schaden aus eigener Tasche. „Aber auch, wenn man zu Unrecht beschuldigt wird, jemanden geschädigt zu haben, tritt die Privathaftpflichtversicherung ein“, so Boss. „Sie wehrt unberechtigte Ansprüche ab – und wirkt somit wie eine Art Rechtsschutzversicherung.“

Wird ein Stadionbesucher durch eine Unachtsamkeit eines anderen Fans verletzt und trägt einen bleibenden Schaden davon, ist dieser mit einer privaten Unfallversicherung gut abgesichert. Sie zahlt eine Invaliditätsleistung, die im schlimmsten Fall für einen behindertengerechten Umbau der Wohnung oder des Autos verwendet werden kann. Noch wichtiger ist aber eine Berufsunfähigkeitsversicherung: von ihr erhält die verletzte Person eine monatliche Rente, wenn sie ihren Beruf dauerhaft nicht mehr ausüben kann.

Der BdV hat für alle Lebenssituationen und -bereiche auf seiner Website www.bundderversicherten.de Infoblätter bereitgestellt. Mitglieder des BdV können sich von Expert*innen zum sinnvollen und notwendigen Versicherungsschutz individuell beraten lassen.

English

Login zum Mitgliederbereich