Pressemitteilungen

Der Bund der Versicherten e. V. (BdV) äußert sich als Deutschlands größte Verbraucherschutzorganisation zu allen Fragen, Themenfeldern und Entwicklungen im privaten Versicherungsbereich.

Unsere Expertinnen und Experten schreiben regelmäßig Pressemitteilungen zu einzelnen Versicherungssparten, Servicethemen oder Gesetzesänderungen. Seien auch Sie gut informiert.

Möchten Sie regelmäßig Pressemitteilungen von uns erhalten, schicken Sie gern eine E-Mail an presse@bundderversicherten.de.

 
 
Gut informiert durch den BdV!

Krankenversicherung | 12.04.2016

Central unterwirft sich nun doch dem BdV

Download PDF (226.81 KB)

Die Central Krankenversicherung AG hat nach Aufforderung des Bund der Versicherten e. V. (BdV) nach Überdenken der eigenen Position nun doch eine strafbewehrte Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung abgegeben. „Wir sind froh, dass die Kunden der Central nun besser vor Problemen mit dem kritisierten Formular geschützt sind“, erklärt Axel Kleinlein, Vorstandssprecher des BdV. Grund der Abmahnung war ein von der Central verwendetes Formular im Rahmen eines Tarifwechsels. Dieses hatte den Eindruck erweckt, dass es dem Krankenversicherer möglich sei, bei Erkrankungen des Versicherten einen Tarifwechsel insgesamt abzulehnen. Dies ist aber falsch. „Auch ein kranker Kunde hat grundsätzlich Anspruch auf einen Tarifwechsel“, stellt Kleinlein klar.

Bevor die Central die Erklärung abgegeben hatte, berichtete das Onlinemagazin Versicherungsjournal über die Unterwerfung. Tags zuvor hatte die Central aber gegenüber dem BdV eine Unterwerfung sogar ausdrücklich abgelehnt. „Erstaunlicherweise hat die Central offenbar zuerst mit der Presse gesprochen und erst danach die rechtsverbindliche Erklärung uns gegenüber abgegeben“, wundert sich BdV-Vorstandssprecher Axel Kleinlein. Trotz dieses unüblichen Verhaltens hofft der BdV nun auf Verlässlichkeit bei der Central. „Verbraucher sollten sich auch bei einer privaten Krankenversicherung auf eine faire Behandlung verlassen können“, erklärt Kleinlein.

Das Tarifwechselrecht in der privaten Krankenversicherung ist gesetzlich geregelt und für die Verbraucherschützer wesentlich. Ein Versicherer darf bei Vorerkrankungen des Versicherten den Tarifwechsel nicht ablehnen, sondern er darf lediglich Leistungsausschlüsse oder Risikozuschläge verlangen. „Ein funktionierendes Tarifwechselrecht ist notwendige Grundlage für einen echten Wettbewerb“, so Kleinlein. „Fehlentwicklungen stellen das Geschäftsmodell der PKV in Frage“.

Das Geschäftsmodell der PKV ist auch Thema auf der Wissenschaftstagung des BdV am 20 und 21. April in Berlin. Thema: „Finanzierung und Dualität in der Krankenversicherung: Für die Zukunft gerüstet?“ Informationen und Anmeldung unter www.bundderversicherten.de/WiTa-2016

English

Login zum Mitgliederbereich