Pressemitteilungen

Der Bund der Versicherten e. V. (BdV) äußert sich als Deutschlands größte Verbraucherschutzorganisation zu allen Fragen, Themenfeldern und Entwicklungen im privaten Versicherungsbereich.

Unsere Expertinnen und Experten schreiben regelmäßig Pressemitteilungen zu einzelnen Versicherungssparten, Servicethemen oder Gesetzesänderungen. Seien auch Sie gut informiert.

Sie sind Medienvertreter und möchten regelmäßig unsere Pressemitteilungen erhalten, schicken Sie gern eine E-Mail an presse@bundderversicherten.de

 
 
Gut informiert durch den BdV!

Servicethemen | 25.07.2019

Bei Ausbildungsbeginn durch den Versicherungsdschungel

Download PDF (245.59 KB)

Zum 1. August beginnt für viele junge Menschen der Start ins Berufsleben. Dabei reicht das durchschnittliche Ausbildungsgehalt in Höhe von 729 Euro im Monat, so der Azubi Report 2017, häufig nicht für den Lebensunterhalt aus. Viele Auszubildende sind zusätzlich auf finanzielle Hilfe der Familie angewiesen. An hohe Versicherungsbeiträge ist da nicht zu denken. Dennoch ist der richtige Versicherungsschutz wichtig. „Schließlich können unvorhergesehene Ereignisse das ganze Leben verändern“, erklärt Bianca Boss, Pressesprecherin beim Bund der Versicherten e. V. (BdV).

Eine der wichtigsten Versicherungen ist die private Haftpflichtversicherung. Denn jede Person, die einer anderen Person einen Schaden zufügt, ist dieser zum Ersatz des Schadens verpflichtet. Meistens besteht während der ersten Ausbildung noch Versicherungsschutz über die Eltern, sofern diese eine Privathaftpflichtversicherung abgeschlossen haben. „Vor Abschluss lohnt sich die Nachfrage, so lässt sich diese Prämie sparen“, empfiehlt die Pressesprecherin.

Auch die Berufsunfähigkeitsversicherung gehört zu den wichtigsten Absicherungen. Sie zahlt eine Rente, wenn der Beruf aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausgeübt werden kann. Die gesetzliche Erwerbsminderungsrente bietet in den ersten fünf Jahren bloß bei einem Arbeitsunfall oder einer Berufskrankheit Versicherungsschutz. Die Versicherungsprämie richtet sich neben der Berufseinstufung hauptsächlich auch nach dem Alter. Daher der Rat der Verbraucherschützerin: „Je jünger der Vertrag abgeschlossen wird, desto geringer ist die zu zahlende Prämie.“

Welche Versicherungen Berufsanfänger*innen darüber hinaus benötigen und welche sie besser nicht abschließen sollten, erläutert der BdV in seiner Broschüre „Gut versichert in Ausbildung und Studium“. Diese kann auch per E-Mail an info@bundderversicherten.de kostenfrei angefordert werden.

English

Login zum Mitgliederbereich