Pressemitteilungen

Der Bund der Versicherten e. V. (BdV) äußert sich als Deutschlands größte Verbraucherschutzorganisation zu allen Fragen, Themenfeldern und Entwicklungen im privaten Versicherungsbereich.

Unsere Expertinnen und Experten schreiben regelmäßig Pressemitteilungen zu einzelnen Versicherungssparten, Servicethemen oder Gesetzesänderungen. Seien auch Sie gut informiert.

Möchten Sie regelmäßig Pressemitteilungen von uns erhalten, schicken Sie gern eine E-Mail an presse@bundderversicherten.de.

 
 
Gut informiert durch den BdV!

BdV | 30.07.2015

25. Wissenschaftstagung des Bund der Versicherten zu „Alters(ver)sicherung am Wendepunkt?!“

Download PDF (227.51 KB)

Der neue Wissenschaftliche Beirat des Bund der Versicherten e. V. (BdV) lädt zur 25. Wissenschaftstagung des BdV. Er bildet sich aus Kornelia Hagen, Ökonomin und wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung e. V. (DIW Berlin) sowie Prof. Dr. Karl Michael Ortmann, Aktuar DAV und Professor für Mathematik an der Beuth Hochschule für Technik Berlin. Der Beirat organisiert die diesjährige Wissenschaftstagung, die am 24. und 25. September in Berlin stattfindet. Am ersten Tag werden unter dem Thema „Alters(ver)sicherung am Wendepunkt?!“ unterschiedliche Modelle der Altersvorsorge diskutiert. Die Auswirkungen des Lebensversicherungsreformgesetzes bilden den Schwerpunkt des zweiten Tages. Hochkarätige Referenten aus Wissenschaft und Forschung, Aufsicht, Versicherungswirtschaft sowie Politik und Verbänden bestreiten die Fachtagung.

Eine Neubenennung der Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirats wurde aufgrund der letztjährigen Satzungsänderung des BdV notwendig. Aufsichtsrat und Vorstand beschlossen eine Verkleinerung auf drei Mitglieder, von denen mit Prof. Dr. Ortmann und Kornelia Hagen nun zwei bereits benannt sind. Axel Kleinlein, Vorstandssprecher des BdV: „Wir freuen uns über diese exzellente wissenschaftliche Begleitung.“ Ziel ist es, noch ein drittes Mitglied aus dem Bereich der Rechtswissenschaften in den Beirat zu berufen.

Entsprechend ihrer Ausrichtung haben die beiden Beiratsmitglieder den Schwerpunkt der diesjährigen Wissenschaftstagung auf aktuarielle, versicherungstechnische und ökonomische Aspekte ausgerichtet. Das Thema des ersten Tages „Alters(ver)sicherung am Wendepunkt?!“ gibt hochkarätigen Referenten Raum, unterschiedlichste Ansätze der Altersvorsorge zu diskutieren: Claudia Tuchscherer von der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg, Prof. Dr. Oskar Goecke von der Fachhochschule Köln, Dr. Alf Neumann von der Allianz-Lebensversicherung und Prof. Dr. Heiner Flassbeck konnten als Diskutanten gewonnen werden. Das Forum der Jungwissenschaftler hat auch weiterhin einen festen Platz.

Am zweiten Tag findet ein „Verbraucherpolitischer Frühschoppen“ statt. Zum Thema „Ein Jahr LV-Reformgesetz – Welche Lehren haben wir gezogen?“ diskutiert Felix Hufeld, Präsident der BaFin zusammen mit Repräsentanten aus Versicherungswirtschaft, Politik und Verbraucherschutz, moderiert durch Herbert Fromme, Versicherungskorrespondent der Süddeutschen Zeitung.

Zum Abschluss der Veranstaltung wird erstmals der „Versicherungskäse des Jahres“ verliehen. Damit hat der BdV einen eigenen Negativ-Preis ins Leben gerufen. Gekürt wird das ausgewählte Versicherungsprodukt von einer renommierten und unabhängigen Jury.

Das vollständige Programm findet sich auf der Homepage des BdV unter www.bundderversicherten.de/wissenschaftstagung. Die Seminargebühr beträgt für alle Teilnehmer 99 Euro und umfasst auch die Teilnahme am abendlichen Get-Together zum fachlichen Austausch und Networking.

English

Login zum Mitgliederbereich