Pressemitteilungen des BdV

Pressemitteilungen

Der Bund der Versicherten e. V. (BdV) äußert sich als Deutschlands größte Verbraucherschutzorganisation zu allen Fragen, Themenfeldern und Entwicklungen im privaten Versicherungsbereich.

Unsere Expertinnen und Experten schreiben regelmäßig Pressemitteilungen zu einzelnen Versicherungssparten, Servicethemen oder Gesetzesänderungen. Seien auch Sie gut informiert.

Sie sind Medienvertreter und möchten regelmäßig unsere Pressemitteilungen erhalten, schicken Sie gern eine E-Mail an presse@bundderversicherten.de

 
 
Gut informiert durch den BdV!

Servicethemen | 28.05.2019

Feiern am Vatertag

Download PDF (341.81 KB)

Wo der Alkohol anfängt und die Versicherung aufhört

Bald ist es wieder soweit - am 30. Mai feiern wir dieses Jahr Christi Himmelfahrt, oder wie viele auch sagen: Vatertag. Längst nicht nur Väter freuen sich auf den freien Tag und ziehen mit dem Bollerwagen durch die Gegend. Für einige darf dabei auch der Alkohol nicht fehlen. Laut Statistischem Bundesamt geschehen an Vatertag jedoch besonders viele Unfälle unter Alkoholeinfluss im Straßenverkehr. So waren es 2017 rund 270 Alkoholunfälle, im Durchschnitt sind es 97 pro Tag. „Auch bei Versicherungen gelten in gewisser Weise Promillegrenzen für die Deckungspflicht“, gibt Bianca Boss, Pressesprecherin des Bund der Versicherten e. V. (BdV) zu bedenken. Über die Unterschiede in Bezug auf Alkoholkonsum bei der Kfz-, Privathaftpflicht- und Unfallversicherung informiert der Bund der Versicherten e. V.

Servicethemen | 23.05.2019

Der Endspurt beginnt: heute startet die Relegation

Download PDF (341.39 KB)

BdV sagt, welche Versicherungen bei Aufstiegsfeierlichkeiten wichtig sind

Heute beginnt der Endspurt um den Aufstieg in die erste Fußball-Bundesliga – Stuttgart wird gegen Union Berlin das erste Relegationsspiel bestreiten. „Die Fangemeinde, die das ganze euphorisch begleiten wird, sollte sich bei aller Vorfreude aber auch Gedanken über die richtigen Versicherungsverträge machen“, so Bianca Boss, Pressesprecherin des Bund der Versicherten e. V. (BdV). Der Verbraucherschutzverein erklärt, welche Versicherungsverträge unerlässlich sind.

Sachversicherung | 21.05.2019

Tief Axel in Aktion

Download PDF (341.71 KB)

BdV sagt, welche Versicherungen bei Unwetter zahlen

Wie bereits in der vergangenen Nacht soll es laut Deutschem Wetterdienst auch in den kommenden Tagen vor allem in Süddeutschland zu extremen Wetterlagen kommen. Tief Axel bringt dabei ergiebigen Regen mit Hochwassergefahr. Das dürfte vielerorts zu Wasserschäden durch Überschwemmungen führen. Zwar sind solche Wetterlagen mittlerweile schon fast Normalität; doch wer erstmals von einem Überschwemmungsschaden betroffen ist, wird sich die Frage stellen, ob die entsprechenden Schäden eigentlich von seiner Hausrat- oder Wohngebäudeversicherung abgedeckt sind. „Wer einen Elementarschadenschutz eingeschlossen hat, ist auf der sicheren Seite. Denn dieser kommt auch für Schäden auf, die durch Überschwemmungen oder Witterungsniederschläge entstanden sind“, sagt Bianca Boss, Pressesprecherin des Bund der Versicherten e. V. (BdV).

English

Login zum Mitgliederbereich