Pressemitteilungen

Der Bund der Versicherten e. V. (BdV) äußert sich als Deutschlands größte Verbraucherschutzorganisation zu allen Fragen, Themenfeldern und Entwicklungen im privaten Versicherungsbereich.

Unsere Expertinnen und Experten schreiben regelmäßig Pressemitteilungen zu einzelnen Versicherungssparten, Servicethemen oder Gesetzesänderungen. Seien auch Sie gut informiert.

Möchten Sie regelmäßig Pressemitteilungen von uns erhalten, schicken Sie gern eine E-Mail an presse@bundderversicherten.de.

 
 
Gut informiert durch den BdV!

Politik | 22.06.2016

Elementarschaden-Pflichtversicherung für alle

Download PDF (226.74 KB)

BdV begrüßt Vorstoß der Umweltminister

Seit Jahrzehnten wirbt der Bund der Versicherten e. V. (BdV) für die Einführung einer flächendeckenden Elementarschadenversicherung für Hauseigentümer. Diese sichert existenzielle Schäden durch Naturgewalten wie Hochwasser, Schneedruck oder Erdrutsche ab. Letztes Jahr sprachen sich die Justizminister der Bundesländer gegen die Einführung einer Pflichtversicherung aus. Nach den schweren Unwettern der letzten Wochen entsteht nun eine erneute Debatte um das Thema. „Wir begrüßen diesen Vorstoß“, so BdV-Vorstandssprecher Axel Kleinlein. „In Gegenden, die von Naturgewalten stark bedroht sind, wird Hauseigentümern die existenziell notwendige Elementarschadenversicherung in der Regel verweigert oder nur zu kaum bezahlbaren Beiträgen angeboten. Diesen Missstand wollen wir mit einer Pflichtversicherung beheben.“

Lebens- und Rentenversicherung | 16.06.2016

Rentenreform in schwerem Umfeld

Download PDF (226.46 KB)

BdV begrüßt Themensetzung im Rentendialog

Der Bund der Versicherten e. V. (BdV) begrüßt die Initiative der Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles, um im Rentendialog auf Spitzenebene die Diskussion um die Zukunft der Alterssicherung voranzutreiben. „Wir werden in den Diskussionen mit kritischer und konstruktiver Stimme auf die gegenwärtigen Probleme der kapitalgedeckten Altersvorsorge hinweisen“, erklärt Axel Kleinlein, Vorstandssprecher des BdV. Positiv bewertet er, dass im Diskussionsprozess auch neue Ideen und Ansätze Platz finden. Angesichts der derzeitigen Finanzlage erwartet der BdV jedoch keine schnelle Lösungsfindung: „Entweder wir finden jetzt eine neue, nachhaltig tragfähige Lösung der kapitalgedeckten Altersvorsorge oder aber die Rückkehr zu einer starken gesetzlichen Rente steht auf der Agenda“, so Kleinlein.

Sachversicherung | 15.06.2016

Land unter und Gefahr durch Tornados

Download PDF (226.83 KB)

Welche Versicherungen zahlen bei Unwetter?

Starke Unwetter bereiten in diesen Tagen große Probleme, ob nun mit Überflutungen durch erhebliche Niederschlagsmengen oder durch Tornados. „Die Menschen sind besorgt um ihr Hab und Gut und fragen sich, wie man dieses versichern kann und welche bestehenden Versicherungen für den Schaden womöglich aufkommen“, so Bianca Boss, Pressesprecherin des Bund der Versicherten e. V. (BdV). Dabei spielt die Elementarschadenversicherung eine erhebliche Rolle, da nur sie Schäden am Gebäude und Hausrat durch Überschwemmungen bezahlt. Deren Versicherungspflicht fordert der BdV zusammen mit der Verbraucherzentrale Sachsen schon seit langem, da einige Verbraucher erhebliche Probleme haben überhaupt oder zumindest bezahlbaren Versicherungsschutz zu bekommen.

English

Login zum Mitgliederbereich